Startseite

  Unsere Einrichtung

  Arbeitsschwerpunkte

      => Förderschwerpunkte

      => Bayerischer
           Erziehungsplan

      => Feste und Feiern

      => Elternarbeit

      => Zusammenarbeit
           mit anderen

  Unsere Gruppen

  Die Kita im Jahreskreis

  Impressum

      => Träger

Pädagogischer Auftrag

Leitgedanken:

Wir wollen Vertrauen in Kinder setzen und viel von ihnen erwarten, denn sie sind begabt und können eine sehr hohe Blüte erreichen. Wir wollen Kinder hochachten, sie nicht entmutigen, sie nicht herabwürdigen und ihre Seele nicht beschädigen.

Wir wollen ihnen ein Gefühl der Geborgenheit geben, liebevoll ihren Namen nennen und an das Schönste appellieren, das sie haben. Wir wollen Vertrauen in Kinder setzen: Menschen, ganz wertvolle Menschen in ihnen sehen. Menschen, ohne die es nicht geht. In dem Bewusstsein, dass wir nur zeitweise für die uns anvertrauten Kinder "unentbehrlich" sein werden, ist unsere pädagogische Arbeit und Zielsetzung darauf ausgerichtet, was Kinder brauchen:

  • Kinder brauchen auf der Suche religiöser Orientierung das Angebot des christlichen Glaubens
  • Kinder brauchen die Erfahrung, als Person mit ihren Stärken und Schwächen sowie ihrer Familiensituation angenommen zu werden.
  • Kinder brauchen verlässliche Beziehungen zu Erwachsenen, die ihnen Stabilität und Sicherheit garantieren.
  • Kinder brauchen auf vielfältige Weise anregende Angebote, um selbständige Entwicklungsschritte im Spielen und Lernen machen zu können.
  • Kinder brauchen Bezugspersonen, die ihnen Orientierungshilfen und Zukunftsperspektiven anbieten.
  • Kinder brauchen kontinuierliche Kontakte zu anderen Kindern.
  • Kinder brauchen selbstbestimmte Freiräume, in denen ihnen unmittelbares Erleben und Erkunden ermöglicht wird.
  • Kinder brauchen Übungsfelder zum Hineinwachsen in die Welt der Erwachsenen.
  • Kinder brauchen Hilfen für eine Wertorientierung in ihrem Leben, um verantwortlich sich selbst und anderen gegenüber handeln zu können.

Deshalb sind unsere
vorrangigsten Ziele:

  • zum christlichen Glauben hinführen
  • Die eigenen, lebenspraktischen Fähigkeiten des Kindes aufbauen und erweitern
  • Die Selbständigkeit weiter entwickeln (Ichkompetenz)
  • Die Erfahrungshorizonte vergrößern (Sachkompetenz)
  • Das Kind soll sich selbst als Teil einer Gemeinschaft begreifen und selbstbewusst und solidarisch denken und handeln (Sozialkompetenz)

 
Wir arbeiten nach dem

=> Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplan (BEP).